logo

DeutschEnglish (UK)

myControl

Stromversorgungssystem mit begrenzter Leistung
Beschreibung

...--- in Entwicklung --- noch nicht erhältlich ---...

myControl plus – das neue dezentrale Stromversorgungssystem mit begrenzter Leistung (LowPower System).

Mit der myControl plus wurde das Prinzip der Dezentralisierung von Stromversorgungssystemen in Brandabschnitten, ähnlich einem Einzelbatteriesystem, konsequent weiter verfolgt. Die myControl fügt sich somit nahtlos in die Reihen der LPS-Systeme laut den geltenden europäischen und nationalen Normen ein. Zudem bietet die myControl den Bedienkomfort einer modernen Zentralbatterieanlage, wie Einzelleuchtenerkennung und Überwachung ohne zusätzliche Leitung, Einzelschaltbarkeit, Frei programmierbare Stromkreise sowie ein patentiertes Webinterface zur Visualisierung, Fernwartung und Steuerung des Stromversorgungssystems als auch der daran
angeschlossenen Sicherheitsleuchten über eine Internetverbindung. Das eigens für die myControl entwickelte Stahlblechgehäuse lässt sich relativ unauffällig in einen bestehenden Brandabschnitt integrieren und ermöglicht somit eine Reduzierung kostenintensiver E30-Leitungsanlagen und deren Installation für die Versorgung von Rettungs- und Sicherheitsleuchten in diesem Brandabschnitt. Durch die freiprogrammierbare, serienmäßig integrierte Netzwerkadresse können mit Hilfe der browserbasierte Visualisierung mehrere Systeme in ein beliebiges Netzwerk integriert und jede angeschlossenen Rettungs- und Sicherheitsleuchten überwacht und im Fehlerfall mit Position im Klartext ausgegeben werden. Ähnlich wie die LPS-Systeme micro- und miniControl arbeitet die myControl im Umschaltbetrieb 230VAC/ 216VDC und kann wahlweise mit dem jeweils integrierten Batteriesatz von:
18x 12V / 3,6 Ah eine Leistung von 350 W / 1-stündig bzw. 145 W / 3-stündig inkl. 25% Alterungsreserve
bzw.
18x 12V / 5,2 Ah eine Leistung von 500 W / 1-stündig bzw. 210 W / 3-stündig inkl. 25% Alterungsreserve

erzeugen. Standardmäßig ist die myControl mit 5 Stromkreisen ausgestattet, wobei jede Stromkreisumschaltung unabhängig arbeitet und separat zweipolig abgesichert ist. Zum Schalten der 5 Stromkreise können die 4 internen Lichtschalterabfrage-Eingänge verwendet werden. Diese Spannungseingänge können mit Spannungen von 18V - 255V DC bzw. 185 - 255V AC versehen werden und schalten je nach Programmierung die zugeordneten Stromkreise und/oder Leuchten ein bzw. aus. Das integrierte IO-Modul realisiert bis zu 3 potentialfreie Umschaltkontakte
für die Ausgabe von Meldungen bzw. Störungen an eine externe Meldeeinheit und besitzt ferner einen verpolungstoleranten, frei programmierbaren Multispannungseingang um eine Spannung im Bereich 18V - 255VDC bzw. 185 - 255VAC überwachen zu können. Ebenfalls integriert ist standartmäßig ein Anschluss eines 24V-Lüfters inklusive separater Lüftersteuerungs- und Überwachungsfunktion. Die ebenfalls integrierte Ruhestromschleife CCIF realisiert, in Verbindung mit einer Diode, eine Überwachung von potentialfreien Kontakten angeschlossener Phasenwächter (Netzüberwachungen) der Allgemeinbeleuchtung auf Kurzschluss und/oder Kabelbruch. Für den Anschluss weiterer externer Befehls- und Meldemodule steht
eine überwachte Busschnittstelle zur Verfügung, die ein Zuschalten der Stromkreise bzw. der daran angeschlossenen Rettungs- und Sicherheitsleuchten im Bedarfsfall ermöglicht. In Verbindung mit Rettungs- und Sicherheitsleuchten in LED-Technologie lässt sich die zur Verfügung stehende Anschlussleistung durch eine hohe Lichtleistung und niedrigen Stromverbrauch optimal nutzen. Ein weiterer Vorteil der myControl ist natürlich auch die Anschlussmöglichkeit von handelsüblichen, genormten Leuchten mit elektronischen Vorschaltgeräten und einer Eingangsspannung von 230V AC/DC, wobei hier die maximale Anschlussleistung von 250 W je Stromkreis unter
Berücksichtigung der maximalen Gesamtanschlussleistung je Batteriewahl ist. Das in der myControl integrierte Prüfbuch mit der Möglichkeit von bis zu 30.000 Einträgen in Verbindung mit der integrierten automatischen Prüfeinrichtung laut DIN EN 62034:2013-02 realisiert ein rundum ausgewogenes und den aktuellen Normen entsprechendes LPS-System.

  • Zentrales Stromversorgungssystem nach DIN EN 50171 für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen nach DIN EN 50172 und Anlagen gemäß DIN VDE 0100-718
  • Mit Automatischer Prüfeinrichtung gemäß DIN EN 62034 zur regelmäßigen Prüfung jeder angeschlossenen Leuchte
  • autarkes System mit kombinierter Schaltungsart für Bereitschafts-, Dauerlicht- und geschalteter Dauerlichtleuchten
  • servicefreundliche 19-Zoll Einschubtechnik
  • integriertes, elektronisches Prüfbuch zur Erfassung aller Daten über einen Zeitraum > 5 Jahre
  • Auswahl verschiedener Bedienersprachen, z.Bsp. deutsch, englisch, …
  • Verwaltung und Fehleranzeige von bis zu 20 Leuchten je Stromkreis
  • 4 Hauptstromkreise sowie ein Stromkreis als Dauer- oder Bereitschaftslichtstromkreis für max. 150VA (programmierbar)
  • maximale Anschlussleistung (Netz) von 800 VA
  • Statusinformationen der Anlage, Stromkreise und Leuchten in Klartext sowie Kontroll-LEDs
  • Anschlussmöglichkeit für weitere externe Schalterabfragemodule über RS485 Schnittstelle
  • Jedem Stromkreis können bis zu 6 Schalteingänge frei zugeordnet werden
  • Vernetzung von mehreren Anlagen über Ethernet (TCP/IP) optional möglich
  • integrierter Web - Server zur Fernwartung der Anlage, Darstellung von Gebäudegrundrissen und vielem mehr

 

Integriertes Lichtschalterabfragemodul SAM:

  • 4 Lichtschaltereingänge (185-255 VAC oder 18-255 VDC) zum Schalten der Stromkreise im Netzbetrieb auf Klemme geführt
  • Spannungsversorgung zum internen Anschluss auf Klemme gelegt
  • 6 Schaltungsarten wahlweise programmierbar

Integriertes IO-Modul:

  • 3 Relaisausgänge, 230V / 6 A, potentialfreie Wechselkontakte
  • 1 galvanisch getrennter Schalteingang 18V DC – 230 V AC, wählbare Polarität, Funktion programmierbar

Integriertes CCIF - Critical Circuit Interface Modul

  • Überwachung einer Ruhestromschleife
  • Interne Absicherung zum Schutz vor Überspannung bzw. -Strom

 

Technische Daten:
Gehäusematerial: Stahlblech/Aluminiumrahmen
Schutzart: IP20
Schutzklasse: I
Abmessungen: 900 x 450 x 125 mm
Netzanschluss: 230V AC 50Hz ± 10%
Umschaltbetrieb: 230V AC / 216V DC ± 15%
Batterie: 216 V DC (18 x 12V / 3,6 Ah oder 18 x 12V / 5,2Ah)
Umgebungstemperatur:

0° C bis +35° C

max. Anschlussleistung AC:

800 VA

 

Datenblatt

pdf_icon Datenblatt laden